News

Abschlusskonzert Indiana University Residency 2018

Zum Abschluss der einwöchigen Residenzzeit der Studenten des Monroe-String Quartetts der Jacobs School of Music der Indiana University Bloomington fand ein Kammermusik-Konzert am 17. März im Bonner Beethoven-Haus statt.

Die vier Musikerinnen und Musiker Susie Koh (Violine), Sofia Kim (Violine), Marta Guđmundsdóttir (Violoncello) und Andrew Collins (Viola) konnten während ihres einwöchigen Aufenthalts im Beethoven-Haus mit historischem Artefakten und Instrumenten arbeiten und durften zum Abschluss ihrer Reise im Kammermusiksaal Hermann J. Abs des Beethoven-Hauses ihr Können der Öffentlichkeit präsentieren. Geschult durch das renommierte Quartettprogramm der Jacob School, bescherten die jungen Talente den Gästen einen besonders qualitätsvollen Abend.

Den Auftakt des Abends gestalteten die Begrüßungen durch die Kooperationspartner: Malte Boecker (Direktor des Beethoven-Hauses), Dr. Benjamin Becker (Direktor des Amerika Haus e.V. NRW), und Emily Lines (Präsidentin der Indiana University Alumni Germany Chapter). Dem folgte eine bereichernde, theoretische und konzise Einführung des Doktoranden Calvin Peck (Indiana University), der die Musiker während ihrer Residenzzeit begleitete.

Das Quartett spielte eine Auswahl von Mozart, Beethoven und Mendelssohn Bartholdy und begeisterte durch sein Können die Gäste. Standing Ovation und eine wunderschöne Zugabe der vier Talente rundeten den Abend ab.

Wir bedanken uns herzlich beim Beethoven-Haus, bei Emily Lines und natürlich ganz besonders bei den Studenten der Indiana State University für einen zauberhaften Abend.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Show this page in English